Line Balancing leicht gemacht - optimale Austaktung und Durchlaufzeiten mit ipolog

Line Balancing leicht gemacht - Optimale Austaktung und Durchlaufzeiten mit ipolog!

So gelingt auch Ihnen die Balance in der Montageline spielend

Die optimale Austaktung Ihrer Montage ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Bei Schwankungen oder der Vielfalt der Aufträge ist es gar nicht leicht, die ideale Taktung zu finden. Zudem ist es sehr zeitaufwändig, die Mitarbeiterauslastung bei Produktionsveränderungen zu ermitteln oder gar zu optimieren. Hier liegt jedoch nach unserer Erfahrung sehr viel Potential!

Unsere Software ipolog wertet auf Basis einzelner Zeiten und Prozesse die Montage-Austaktung aus und zeigt für jeden Mitarbeiter zu jedem Zeitpunkt und für jedes Produkt den Auslastungsgrad an. Bei der Optimierung direkt in ipolog berücksichtigen Sie automatisch die Materialbereitstellung und die Mitarbeiter-Laufwege. Die Software unterscheidet automatisch zwischen wertschöpfender Montage und nicht-wertschöpfendem Laufen, um beispielsweise zum nächsten Arbeitspunkt zu gelangen oder Material zu holen. So sorgen Sie für Effizienz und eine deutliche Wertschöpfungssteigerung bei komplexen Produkten mit vielen Ausstattungs-Varianten.

Digitale und ganzheitliche Montageplanung sind ein wichtiger Hebel für eine erfolgreiche Fertigung! Wie Sie das ganz einfach umetzen können, zeigen wir in unserem kostenlosen 30-minütigen
Webinar "In 5 Schritten von der Idee zur idealen Montage".

Zum Webinar: Optimale Montageplanung

Kapazitätsgrade mit ipolog detailliert planen und Wertschöpfungssteigerung erzielen

Auslastungsgrade von Mitarbeitern einzuplanen basiert meist auf der Kombination von Erfahrungswerten und dem künftigen Produktionsprogramm. ipolog ordnet jedem Mitarbeiter seine Arbeitsvorgänge in der korrekten zeitlichen Reihenfolge zu. Entdecken Sie die Vorteile einer optimierten Austaktung im Überblick:

  • Auslastungsgrade je Mitarbeiter analysieren für optimale Austaktung
  • Kombination Mitarbeiter, Produkt, Prozess für bessere Austaktung
  • Visuelle Auswertung und Gantt-Chart für besseres Produktivitätsmanagement
  • Mitarbeiterauslastung direkt anpassen und Auswirkung auf Taktung sehen

Das sagen unsere Kunden:

"Insbesondere für die Planung und Austaktung von Montagelinien hat das Unternehmen mit der Software ipolog ein einmaliges Werkzeug geschaffen, das unsere Kunden weltweit überzeugt."

Thomas Dehm, Geschäftsführer EISENMANN Russland

Line Balancing als Erfolgsfaktor für Ihr Unternehmen:

Für die ideale Austaktung Ihrer Montage ist es sehr wichtig, dass Sie wissen, welcher Mitarbeiter welche Aufgaben innehat und wie viel Zeit diese in Anspruch nehmen. Haben Sie noch keine Arbeitsablauf-Zeitanalyse? Kein Problem! Unsere Planungspartner helfen Ihnen, die Basis für Ihre Taktung zu legen und mittels MTM oder REFA Arbeitsinhalte und Zeiten richtig zu erfassen.

Sind all diese Daten in unserer Software ipolog, kann das eigentliche Line Balancing und die Optimierung der Austaktung beginnen: Montagelinien und Fertigungsinseln werden im Tool in 3D dargestellt. In der Simulation sehen Sie auf einen Blick Taktzeiten, Leerlaufzeiten, die Auslastung mit Mitarbeitern und Fahrzeugen (wie Stapler oder FTS). Mit kleinen Änderungen können Sie beispielsweise Leerlaufzeiten eliminieren, Mitarbeiter besser entsprechend ihrer Arbeitsinhalte auslasten und so die gesamte Prozesskette optimieren. Ihre Ausbringung und damit Ihr Produktivitätsgrad steigen. Sehen Sie hier die Vorteile im Überblick:

  • Mitarbeiter

    Zuordnung zu Station (oder Fertigungsinseln) und Produkt

  • Zeiten

    Analyse wertschöpfende Vorgangsdauer / unproduktive Zeiten (Material holen, Arbeitspunk wechseln)

  • Material

    Zuordnung zu Mitarbeiter und Montage-Prozess

  • Prozesse

    Chronologische Reihenfolge & Mitarbeiter-Laufwege-Simulation

Auslastung ausbalancieren – so gelingt es Ihnen:

  • Arbeitsprozesse auf andere Mitarbeiter übertragen und gesamte Prozesskette sichern

  • Kapazität je Mitarbeiter voll auslasten

  • Prozess-Reihenfolge verändern und so Line Balancing sichern

  • Pick-Prozesse kombinieren, um Laufwege zu reduzieren

Material, Zeiten und Laufwege der Montagelinie oder Fertigungsinseln sind im Gantt-Diagramm abzulesen. Mit einem Blick lässt sich eine zu hohe oder zu niedrige Auslastung erkennen. Damit kann für jeden Mitarbeiter eine optimale Auslastung eingeplant werden. Geschieht das, wirkt sich das ebenfalls positiv auf den Produktionsfortschritt und die Austaktung aus.

Arbeitsschritte lassen sich auf andere Mitarbeiter per Drag & Drop verschieben. Die dazugehörenden Materialien im Ladungsträger werden automatisch mitverschoben – auch über Fertigungsinseln hinweg. Der Produktivitätsgrad kann beeinflusst und die Taktung verbessert werden.

Zur Verbesserung Ihres Arbeitssystems, der Austaktung der Linie und dem Line Balancing reichen Clipboards heute längst nicht mehr aus. In einem Workshop können wir Ihnen zeigen, wie die Austaktung Ihres Arbeitssystems gelingen kann. Ihre Mitarbeiter werden dabei in den Fokus gerückt, denn mit ihrer Hilfe gelingt das Line Balancing.

Auf dieser Basis können Sie einen Produktionsplan erstellen. In diesen Produktionsplan fließen alle wichtigen Daten und Informationen ein, wie Stückzahlen, Histogramme über die Anzahl und Art der Endprodukte und welche Endprodukte in welcher Linie oder Fertigungsinseln gefertigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Montageplanung mit der Software ipolog

Montageplanung

Erfahren Sie, wie Sie die Herausforderung, sehr unterschiedliche Arbeitsinhalte von Takt zu Takt auf eine hohe Auslastung zu optimieren, meistern können. 

Zur Montageplanung
Mitarbeiter Einsatzplanung mit der Software ipolog

Mitarbeiter-Einsatzplanung

Setzen Sie Ihre Mitarbeiter sinnvoll ein! Verteilen Sie Produktions- oder Montagekapazitäten und weisen Sie Ihre Mitarbeiter auf die Takte und Arbeitsplätze zu. 

Zur Mitarbeiterplanung

Über die Software

ipolog für alle Einsatzbereiche

Mit der Software ipolog kann ein ganzheitliches Modell Ihrer Montage, Produktion und Intralogistik erstellt und optimiert werden. Auswirkungen werden sichtbar und Potentiale können erschlossen werden. Kollaboratives Planen ist über Abteilungsgrenzen hinweg möglich.

Mehr über ipolog
 

Ihr Ansprechpartner

ipolog Kontakt - Matthias Kellermann
Matthias Kellermann

Fon: +49.7152.70010.77
Mail: matthias.kellermann@ipolog.ai

Newsletter abonnieren!

Gratis Webinare - Brandheiße News - Tolle Events

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Unsere Webinare

Bild
Unsere kostenlosen Webinare:

In kurzen 30 Minuten bekommen Sie einen Einblick in Themen wie Logistikplanung, Materialflussplanung und vieles mehr!