Magna Steyr Graz

Optimale Material-Bereitstellung & kürzere Laufwege in Grazer Automobilwerk

“Wir haben die Material-Bereitstellung verbessert und Mitarbeiter-Laufwege reduziert. ” Franz Schinnerl, Manager Process Planning, General Assembly, Magna in Graz

Zu Magna Steyr in Graz

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Software ipolog leistet einen wesentlichen Beitrag zur ganzheitlichen Planung von Logistik und Montage bei Magna in Graz, einem der weltweit führenden markenunabhängigen Fertigungspartner für die Automobil-Industrie. Das Leistungsangebot von Magna in Graz mit über 120 Jahren Erfahrung in der Fertigung von Fahrzeugen reicht vom Gesamtfahrzeugengineering von Systemen und Modulen bis zur Gesamtfahrzeugherstellung.

 

  • Branche: Automobilindustrie
  • Unternehmensgröße: >10.000 Mitarbeiter
  • Produkte: Gesamtfahrzeugfertigung und Produktion
  • Use-Case: Optimierung von Materialbereitstellung und Logistik

Ansprechpartner

Matthias Kellermann

Telefon: +49.7152.70010.77
matthias.kellermann@ipolog.ai

Ausgangssituation und Herausforderungen von Magna

  • Große Produktvielfalt und hohe Varianz (Modelle unterschiedlicher Kunden auf einer Produktionslinie) machen die Planung komplex und erfordern ein flexibles Reagieren
  • Durch effiziente Planung der Montage- und Logistikprozesse sollen Wettbewerbsvorteile erzielt werden
  • Visualisierung von Produktionslinien, Montage- bzw. Logistikprozessen ist mit vorhandener Planungssoftware nicht möglich
  • Kein geeignetes Standard-Tool vorhanden, das bei den komplexen Planungsaufgaben unterstützt

Lösung

Mit der Einführung von ipolog als digitales Planungs- und Simulationstool werden die Material-Bereitstellung sowie die Mitarbeiter-Laufwege mit Hilfe des digitalen Zwillings in einem frühen Planungsstadium visualisiert, simuliert und optimiert. Mit ipolog kann so die gesamte Montage – Sequenz für Sequenz – besser ausgetaktet werden.

Das wird bei Magna umgesetzt

  • Automatisierte Importe in die Planungs-Software ipolog
  • Simulation der Montage- bzw. Logistikprozesse mit Echtdaten aus dem Mastersystem
  • Bereitstellung der Planungs- und Simulations-Ergebnisse als Report
  • Gegenüberstellung verschiedener Szenarien mittels KPI-Vergleich
  • Realsituation als digitaler Zwilling: Halle, Montagelinie, Materialanstellung, Materialversorgung,
    Lagerplanung und Laufweg in 3D

Erfolge

Optimierte Material-Bereitstellung

Reduzierung von Mitarbeiter-Laufwegen

Effizientere Abstimmungsprozesse

Perfekte Ausgangsbasis für die Logistikplanung

Magna und ipolog: Nächster Schritt

Durchgängige Montage- und Logistikplanung:

  • Einheitliche Datenbasis für Montage und Logistik
  • Effizienter Ressourceneinsatz und Beitrag zur CO2 Neutralität
  • Montage- und Logistikplaner ziehen an einem Strang: Klare Schnittstellen zwischen Abteilungen

    Webinar & Broschüre zur Erfolgsgeschichte

    Möchten auch Sie Ihre Bereitstellung und Intralogistik erfolgreicher gestalten? Erhalten Sie in unserem Webinar weitere, hilfreiche Anregungen dazu.

    Webinar

    Bereitstellung am Band leicht gemacht: Ist-Aufnahme in ipolog

    Broschüre

    Best Practice: Bereitstellung bei Magna Steyr in Graz

    Weitere Erfolgsgeschichten

    BMW & NVIDIA

    Als einer der führenden Automobilhersteller der Welt ist BMW stets bestrebt, einen Schritt voraus zu sein. Dies gilt insbesondere für den Bereich des Produktionsmanagements, wo wechselnde...

    BMW

    Die Zunahme individualisierter Produkte bedeutet, dass Unternehmen sich schneller als je zuvor anpassen und ihre Produktion umplanen müssen. Bestehende Systeme und Fabriken sind den steigenden...

    Kärcher Municipal GmbH

    Die ideale Auslastung der Montage ist ein wichtiger Erfolgs-Faktor. Je komplexer die Produktion ist, desto größer die Herausforderung. Schnell stoßen Excel-Tabellen an ihre Grenzen. Hinzu kommt,...