BMW & NVIDIA

BMW & ipolog auf der NVIDIA GTC Conference

Mit der Omniverse Platform zur Fabrik der Zukunft.

BMW und ipolog nutzen das NVIDIA Omniverse: Auf dem Weg zum Metaverse der Fertigung

Als einer der führenden Automobilhersteller der Welt ist BMW stets bestrebt, einen Schritt voraus zu sein. Dies gilt insbesondere für den Bereich des Produktionsmanagements, wo wechselnde Produktionsprogramme und zunehmende Individualisierung innovative Lösungen erfordern. Mit Hilfe der Montage- und Intralogistiksoftware ipolog und der Visualisierungsplattform Omniverse von NVIDIA verwirklicht BMW seine Vision eines ganzheitlichen digitalen Zwillings in den weltweiten Produktionsstätten.

NVIDIA ist einer der weltweit fortschrittlichsten Entwickler von Programmen für visuelle Datenverarbeitung und künstliche Intelligenz. Das Unternehmen ist seit Jahrzehnten führend auf dem Gebiet der Echtzeit-Grafik für Branchen wie Transport, Gesundheitswesen, Logistik, Fertigung, Robotik und Einzelhandel.

Das NVIDIA Omniverse ist eine leistungsstarke Multi-GPU-Echtzeitsimulations- und Kollaborationsplattform. ipolog ist mit dem bidirektionalen ipolog Omniverse-Konnektor führend im Bereich der Produktionsplanung mit digitalem Zwilling. Dies ermöglicht einen ganzheitlichen digitalen Zwilling sowohl der Materialbereitstellung als auch der Arbeitersimulation.

Michael Wagner, CTO der ipolog GmbH, war eine der treibenden Kräfte hinter der Fusion von Omniverse und ipolog, welche im untenstehenden Video zu sehen ist. Er hat mehrere Artikel über das NVIDIA Omniverse geschrieben, diese finden Sie hier.

Ansprechpartner

Michael Wagner

Mobil: +49.151.61325683
michael.wagner@ipolog.ai

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Bedeutung der Zusammenarbeit für die Fabrik der Zukunft

Künstliche Intelligenz und virtuelle Welten werden nur Schlagworte bleiben, wenn nicht eine Plattform geschaffen wird, auf der alle Daten zusammenfließen und kollaborativ arbeiten können. Der Ansatz von BMW und ipolog, mit Hilfe der NVIDIA Omniverse Plattform einen ganzheitlichen digitalen Zwilling zu schaffen, bringt uns der Zukunft ein Stück näher.

Zusammenarbeit ermöglichen

Kollaboratives Arbeiten und Teams über Grenzen hinweg. Arbeiten Sie virtuell in einem Team zusammen, jederzeit und überall.

Simulation statt Trial & Error

Simulation von gemeinsamen virtuellen Welten. Erstellen Sie den digitalen Zwilling als Abbild der Realität, simulieren Sie Änderungen und setzen Sie diese dann um.

Eine Plattform für alle Daten

Schaffen Sie Zugang zu allen Daten und verknüpfen Sie Informationen über eine Plattform.

Weitere Erfolgsgeschichten

Magna Stey Graz

Erfolgsgeschichte: Optimale Material-Bereitstellung & kürzere Laufwege in Grazer Automobilwerk

“Wir haben die Material-Bereitstellung verbessert und Mitarbeiter-Laufwege reduziert. ” Franz Schinnerl, Manager Process Planning, General Assembly, Magna in Graz

ELABO

Digitale Fabrik bei ELABO

„Je mehr im Vorfeld visualisiert wird, desto einfacher können sich Mitarbeiter vorstellen, wie sie künftig arbeiten sollen.“ Marcus Adolph, Technischer Direktor ELABO

BMW

ipolog Software fördert Innovationen in der BMW-Logistikplanung

"Wir starteten mit einer Datenbasis und koppelten diese mit ipolog – so haben wir die Visualisierung einer smarten Datenbank erreicht." Julian Winzer, BMW