Lesezeit: 6 min

Montageplanung mit ipolog Software

Die Endmontage ist in vielen produzierenden Unternehmen die Stufe in der Fertigungskette, an der die größte Wertschöpfung am Produkt realisiert wird. Selbst die besten Baugruppen und Zulieferteile sind wenig wert, wenn sie nicht zu einer Einheit zusammengefügt sind und somit ihre bestimmungs-gemäße Funktion erfüllen können.

ipolog Montageplanung

Wie Sie mit der Montageplanungssoftware ipolog Ihre Wertschöpfung in der Montage sichern

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Die Endmontage ist in vielen produzierenden Unternehmen die Stufe in der Fertigungskette, an der die größte Wertschöpfung am Produkt realisiert wird. Selbst die besten Baugruppen und Zulieferteile sind wenig wert, wenn sie nicht zu einer Einheit zusammengefügt sind und somit ihre bestimmungs-gemäße Funktion erfüllen können.

Mit  unserer Software ipolog  können manuelle Tätigkeiten in Montagelinien oder an Einzelarbeitsplätzen ganzheitlich optimiert werden, indem Prozesse und Materialbereitstellung direkt im Fabriklayout visualisiert und durch eine Laufwegesimulation komplettiert werden. Für Planer, Entscheider, Meister und Montage-Mitarbeiter wird transparent, wo Verschwendung durch nicht-wertschöpfende Schritte im Montageablauf entsteht.

Was in der Planung einer Montage zur Herausforderung werden kann

Bei der Festlegung eines Montagesystems für immer komplexer werdende Güter stehen Sie heutzutage vor diversen Herausforderungen.

Kunden verlangen nach immer mehr Individualität, was zur Folge hat, dass die Variantenvielfalt steigt, bei gleichzeitig kleineren Losgrößen. Das lässt den großen Hebel der Standardisierung und Automatisierung in der Effizienzerreichung immer geringer wirken. Kostendruck und Kapazitätsengpässe sind außerdem oft Restriktionen, die bei der Gestaltung und Planung einer Produktion eingehalten und beachtet werden müssen.

Montageplanung ist die Disziplin in der Produktionsplanung, die ausgehend von der Produktstruktur die nötigen Montageprozesse und zu verbauenden Materialien in Zusammenhang bringt. Der optimale Einsatz der dazu benötigten Mitarbeiter (bzw. die Arbeitsplatzgestaltung), Hilfsmittel und Anlagen ist Kernanforderung der Montageplanung.  

Florian Sacu

Telefon: +49.7152.70010.44
Mobil: +49.151.52766944

Kernfragen, die sich viele Unternehmen im Rahmen der Montageplanung stellen sind unter anderem:

Wie können wir den Produktionsstart absichern?

Wie schaffen wir es, vorab alle Mitarbeiter zu qualifizieren?

Wie erreichen wir maximale Auslastung, um dem Kostendruck standzuhalten?

Wie gehen wir mit Flächenknappheit um?

Wie können wir mehr Transparenz schaffen als mit unserer bisherigen Excel-Lösung?

Der Wunsch, diese Herausforderungen beherrschen und Komplexität reduzieren zu können ist naheliegend. Mit Hilfe von Planungssoftware sind auch komplexe Projekte umsetzbar. Digitale Montage verspricht Prozesse leichter visualisieren zu können, Potentiale aufzudecken und letztlich auch Montageprozesse digital abzusichern. Mithilfe von Software können Planungsaufwände verringert werden.

Wie Sie mit ipolog Ihren Montageablauf optimieren

Die Software ipolog begleitet Sie in allen Phasen der Planung (Grob- und Feinplanung) und Optimierung Ihrer Montagelinie. Sehen Sie hier im Überblick, wie Sie Ihre Montage mit unserer Software verbessern können:

  • Digitales Modell

    Im digitalen Modell in ipolog werden die Laufwege Ihrer Montagemitarbeiter simuliert und der Taktablauf wird in 3D visualisiert.

  • Analyse

    ipolog bietet vielfältige Analysemöglichkeiten, so werden Engpässe und ineffiziente Arbeitsschritte schnell sichtbar.

  • Laufwege reduzieren

    Mithilfe unserer Software lässt sich die Arbeitsplatzgestaltung verbessern und die Laufwege verkürzen. Die optimierte Zuteilung von Arbeitsinhalten zwischen verschiedenen Arbeitsplätzen oder die Anpassung der Prozessreihenfolge sorgen für deutliche Effizienzsteigerungen.

  • Optimale Austaktung

    Durch Verknüpfung von Materialien und Prozessen können Bandanstellung und Austaktung in einem Schritt optimiert und die Materialplanung erleichtert werden. Mithilfe der Software ipolog wird eine optimale Austaktung mit kurzen Durchlaufzeiten erreicht.

  • Blick auf Details

    In der Detailbetrachtung der einzelnen Montagestationen wird ersichtlich, ob alle auftretenden Produktvarianten im geplanten Takt realisiert werden können.

  • Realistische Logistikplanung

    Die Berücksichtigung von Produktionsprogrammen mit realen Auftragsreihenfolgen legt den Grundstein für eine realistische Logistikplanung

ipolog Montageplanung Beispiel

Webinar

In 5 Schritten von der Idee zur optimalen Montage

Montageplanung in ipolog

Unsere Planungssoftware ipolog ist ein echter Problemlöser für alle Herausforderungen bei der Optimierung Ihrer Montage! Entdecken Sie drei unschlagbare Gründe, warum ipolog unbedingt in Ihrer Montageplanung zum Einsatz kommen sollte:

Drei Gründe für Ihre Montageplanung in ipolog

  • Visuelle Analysemöglichkeiten

    Die visuellen Analysemöglichkeiten im 3D-Modell geben sofort Aufschluss über ineffiziente Arbeitsabläufe und Materialbereitstellung und machen Planungsfehler schneller erkennbar als in Excel-Tabellen.

  • Durchgängiger Optimierungsansatz

    Das einzigartige Zusammenspiel von Montageprozessen und dem eingesetzten Material liefert einen multivalenten und durchgängigen Optimierungsansatz in der Montageplanung.

  • Gesamte Montage optimiert

    Die optimierte Montage liefert gemäß dem Ansatz des Line-Back die Grundlage, um auch den Materialfluss und die Produktionsversorgung in ipolog zu planen.

Digitalization, visualization, and the ability to analyze data were the most important decision criteria in our software selection. In the provisioning planning, we have been able to achieve significant improvements with the ipolog software so far.

Iris Koppermann

LOGISTIC SPECIALIST, SMP

In wenigen Schritten zur erfolgreichen Montageplanung mit ipolog

Effizienz und Flexibilität am laufenden Band – das gelingt Ihnen in fünf einfachen Schritten mit der Planungssoftware ipolog:

1. Import Ihres Layouts

Dies beinhaltet Montagestationen und Materialzonen sowie 3D-Störgeometrien, etwa Stützen und Wände.

2. Aufbereitung von 3D-Ressourcen

Beispielsweise Regale, Ladungsträger und Produktmodelle 

3. Aggregieren einer Datengrundlage

Inklusive Prozessinhalten und Materialstücklisten (typischerweise aus Excel-Tabellen)

4. Optional

Einlasten Ihres Produktionsprogramms 

5. Takt-Simulation

Der gesamten Montagelinie oder einzelner Arbeitsplätze

Wie Sie außerdem noch von unserer Software ipolog profitieren

Die Vorgehensweisen, Ihre Planungsprozesse und Produktionslinien zu optimieren und Ihre Arbeitsplanung erfolgreich zu gestalten sind vielfältig. So haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, sich Ihre Materialzonenplanung in ipolog detaillierter anzuschauen. Mit ipolog erhalten Sie ein Tool, um die Bandanstellung per Drag & Drop zu verändern oder im Rahmen der Regalplanung die exakte Belegung von Regalfächern zu gestalten. Erreichen Sie mit ipolog bei der Ressourcenplanung die nächste Ebene. Das Ergebnis Ihrer Austaktung ist die Grundlage für die Arbeitsplatzgestaltung und die Mitarbeitereinsatzplanung mit ipolog.

Mithilfe einer optimierten Kapazitätsplanung, können die benötigten Ressourcen (Personal, Maschinen, Werkzeuge etc.) bestimmt und Produktionspläne festgelegt werden. Die Kapazitätsplanung ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensplanung und ermöglicht es, die Kosten und Risiken zu minimieren sowie die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Die Materialplanung, Personaleinsatzplanung, die Laufwege und die Kapazitäten müssen sorgfältig koordiniert werden, um eine erfolgreiche Produktion sicherzustellen.

Nach dem Line-Back Prinzip erstellen Sie mit ipolog in der Montageplanung die exakte Ausgangsbasis für Ihre Materialflussplanung. Denn Änderungen bei der Materialbereitstellung haben Auswirkungen in der Logistik. Mit ipolog haben Sie die veränderten Anforderungen an Ihre Intralogistik direkt im Blick und planen Ihre Produktionsversorgung jederzeit aktuell. Sehen Sie hier, wie Sie ipolog in der Logistikplanung nutzen und mit FTS, Routenzügen und Staplern Ihre Produktion effiizent mit Material beliefern: Layoutplanung und Logistikplanung mit ipolog

Möchten Sie gleich mit der Optimierung Ihrer Montagelinie beginnen und Ihre Arbeitsplanung erleichtern? Dann lassen Sie uns über Ihren konkreten Einsatzfall sprechen!

ipolog Kennenlern-Webinar

In 5 Schritten von der Idee zur optimalen Logistik

ipolog Kennenlern-Webinar

In 5 Schritten von der Idee zur idealen Montage

You might also be interested in the following: