Lesezeit: 7 min

Digitaler Turbo: Interne Logistikprozesse auf Knopfdruck optimieren

  • Steigern Sie die Effizienz Ihrer internen Prozesse um bis zu 300%!

Herausforderungen der Intralogistik

Sie und Ihre Intralogistik stehen vor großen Herausforderungen:

  • Steigende Variantenvielfalt, kleine Stückzahlen sowie Preis- und Kostendruck machen die Planung und Steuerung Ihrer internen Logistik kompliziert und aufwändig.
  • Manueller Aufwand ist enorm
  • Interne Abstimmungsprozesse sind langwierig

Wir kennen das und wissen aus eigener Erfahrung, dass die Komplexität in Produktion und Logistik ohne Digitalisierung jetzt und vor allem zukünftig kaum mehr zu meistern ist.

Eine flexible und reibungslose Logistik ist die Basis für eine optimal funktionierende Fabrik. Um das zu gewährleisten gilt es, Kostentreiber wie Mitarbeiter, Lagerflächen und Betriebsmittel optimal einzusetzen. Im Rahmen der Logistikplanung muss die Effizienz, Flexibilität und Versorgungsicherheit Ihrer Logistikanlage gewährleistet werden. Komplexitätstreiber wie Variantenvielfalt und immer geringere Stückzahlen machen diese Aufgabe nicht leichter.

Wir sind davon überzeugt, dass Sie durch die Digitalisierung Ihrer Logistikprozesse Ihre internen Funktionsbereiche optimal verknüpfen können und so Transparenz vom Wareneingang bis zum Warenausgang schaffen.

Gründe für unbefriedigende interne Logistikprozesse

  • Volatile Märkte führen zu ungenauen Prognosen

    Schwankende Märkte machen eine zuverlässige Prognose fast unmöglich. Um dem entgegen treten zu können müssten Sie Ihre logistische Planung von der Anlieferung und Kommissionierung über den Materialtransport bis zur Endmontage jederzeit dynamisch anpassen können. Manuell undenkbar! ipolog ermöglicht Ihnen die Anpassung Ihrer Materialflussplanung auf Knopfdruck, um schnell auf Schwankungen zu reagieren.

  • Individualisierte Produkte brauchen flexible Prozesse

    Der Trend geht zur Losgröße 1. Diese Entwicklung schafft viel Unruhe in den innerbetrieblichen Geschäftsprozessen: Die Kommissionierung wird komplexer, die Lagerlogistik unübersichtlich und der Warentransport aufgrund der steigenden Anzahl an kleinen Warenkörben ineffizient. Durch die nicht mehr zu überblickenden Logistikprozesse bleiben Engpässe bestehen und Optimierungspotenziale unentdeckt. Mit digitaler Logistikplanung schaffen Sie Transparenz und behalten den Durchblick. Mit unserer Logistiksoftware ipolog planen Sie kinderleicht und schnell die benötigten Ressourcen, je nach Produktionsprogramm und können z.B. die Durchlaufzeit gezielt optimieren.

  • Erwartete Kosteneinsparungen & Zeitdruck

    Kürzere Planungszyklen, komplexer werdende Produkte und steigender Kostendruck rauben auch Ihnen den Schlaf? Ihre Kennzahlen sinken in den Keller? Sie hinken mit Prozessoptimierungen immer einen Schritt hinterher? Das ist nicht verwunderlich, denn mit den gängigen Tools sind diese Herausforderung nicht zu meistern. Durch Digitalisierung Ihrer Logistikprozesse schaffen Sie Transparenz über Transportkosten, gewinnen einen Überblick über innerbetriebliche Kennzahlen und können Engpässe aufdecken und verbessern. Holen Sie sich mit unserer Software ipolog digitale Unterstützung und schaffen so Prozesssicherheit und werden Sie Herr über Ihren innerbetrieblichen Materialfluss.

  • Unübersichtliche interne Abläufe und fehlende Transparenz

    Viele Köche verderben auch bei Ihnen den Brei? Bei Ihrer Logistikplanung müssen unzählige Dokumente angepasst werden und viele Spezialisten aus unterschiedlichen Abteilungen müssen die Planung absegnen? Das dauert und ist obendrein für fachfremde Kollegen kaum nachvollziehbar! Ihr Ziel ist es, den Aufwand zu reduzieren und Transparenz über Abteilungsgrenzen hinweg zu schaffen? Das ist nur durch Digitalisierung Ihrer Intralogistik möglich. In der Software ipolog schafft die Integration aller Informationen in das Tool Transparenz und ermöglicht ein partnerschaftliches Arbeiten und nachhaltige Verbesserung der Abläufe.

Lösungsansatz: Digitaler Zwilling

Dynamische und zeitversetzte Bedarfs- und Anliefer-Schwankungen sind mit linearen Rechenansätzen – wie beispielsweise oft in Excel angewendet – kaum steuerbar. Durch die Software ipolog prüfen Sie durch Simulation und Visulisierung Ihre Logistikstrategie und erlangen so Prozesssicherheit. Die Planungsqualität steigt, da Engpässe in kritischen Zeitfenstern schneller entdeckt werden, Transportkosten sind genauer bestimmbar und die komplette Lieferkette (Wareneingang, Kommissionierung, Lagerhaltung, Warenfluss und Materialbereitstellung) kann ganzheitlich dargestellt und visualisiert werden. Beurteilungen der Logistikstrategien können somit schnell und einfach getroffen sowie mit einem Schritt verglichen werden. So gewinnen Sie den Überblick über Ihre Logistikprozesse, können gezielt Handlungsempfehlungen aussprechen und mit Kennzahlen (wie bspw. Durchlaufzeiten) untermauern. Steigern Sie auch über Abteilungsgrenzen hinweg Ihre Leistungsfähigkeit.

Mit der Integration aller Daten in einem Tool kommen Sie in den Genuss einer Plattform, auf der alle Ihre Spezialisten partnerschaftlich zusammenarbeiten können und schaffen so Akzeptanz. Lagerlogistik, Warenfluss und fahrerlose Transportsysteme werden nicht in einzelnen Dokumenten und Arbeitsabläufen geplant, sondern ganzheitlich in einer Software. Werden Sie Herr über die Vielzahl an Dokumenten, bündeln Sie alle Informationen an einer Stelle und schaffen so ein einheitliches Konzept Ihrer Lieferkette. Das Verständnis für das große Ganze Ihrer innerbetrieblichen Logistikprozesse wird so zunehmen und Optimierungspotenziale über die komplette Supply Chain werden sichtbar. Nehmen Sie sich jetzt der Prozessoptimierung Ihrer Lieferkette an und verkürzen Sie mit Ihren Spezialisten gemeinsam den „Time-to-Market“.

Webinar

Der Weg zum digitalen Fabrikmodell - am Praxisbeispiel Cleanfix

Vorteile durch Software-Unterstützung?

Planungssoftware bietet Ihnen meist einen großen Funktionsumfang und unterstützt dadurch (fast) alle Bereiche der Logistikplanung. Von der »Routenzugplanung bis zur »Lageroptimierung, die ganze Logistik wird unter die Lupe genommen. Hier sehen Sie die Vorteile einer digitalisierten Optimierung der Logistikprozesse im Überblick:

  • Alles Prozesse im Blick

    Prozessoptimierung funktioniert nur, wenn man die Lieferketten, Lager, Anlieferung, Abläufe der Mitarbeiter ganzheitlich bewerten kann. Mit der Software ipolog planen Sie systematisch Ihre Logistikprozesse, integrieren dabei alle Bereiche und simulieren und visualisieren die Schnittstellen und Abläufe.

  • Dynamische Werte statt Durchschnittswerte

    Eine gute Software berechnet den Warenfluss dynamisch und nicht anhand von Durchschnittswerten. Line-Back werden vom Produktionsprogramm ausgehend Anforderungen und Abläufe definiert und eine Prozessanalyse durchgeführt.

  • 3D-Visualisierung

    Eine Software hilft bei der Erstellung eines digitalen Zwilling Ihrer Logistikprozesse. Auf dieser Basis können Ihre Prozesse in 3D visualisiert und somit für jedermann anschaulich dargestellt werden. 3D-Visualisierungen helfen bei der Analyse, um kritische Schnittstellen, schlechte Abläufe und unbeabsichtigte Veränderungen schnell und effizient zu erkennen und Nachteile beseitigen.

  • Varianten vergleichen und Anpassungen auf Knopfdruck

    Wenn Sie alle Daten integriert haben, können Sie unterschiedliche Szenarien vergleichen und Beurteilen, sowie Anpassungen ihrer Prozesse und Ressourcen auf Knopfdruck vornehmen. Keine Anpassungen in unzähligen Dokumenten mehr. Schnell und sicher unterschiedliche Ideen testen und Auswirkungen vergleichen. Verbessern Sie jetzt Ihre Planungszeiten.

  • Eine gemeinsame Software – ein gemeinsames Konzept! Schluss mit „Klein Klein“!

    Eine Wertschöpfungs-Einheit statt Analyse und Optimierung von Teilprozessen. Durchgängigkeit und Transparenz bei Ihrer Logistikplanung wird durch ein gemeinsames Digitalisierungs-Werkzeug endlich Realität – alle ziehen an einem Strang!

  • Leichte und intuitive Handhabung

    Schluss mit den vielen Tools! Gemeinsam arbeiten Experten in einem Tool an der Optimierung Ihrer Intralogistik.

  • Fahrerlose Transportsysteme, Routenzüge, Stapler: Schluss mit Leerfahrten

    Durch die dynamische Line-Back-Berechnung wird aufgedeckt, in welchen Zeitfenstern Transportmittel schlecht und ineffizient eingesetzt sind. Eine Digitalisierung in ipolog ermöglicht einen abgestimmten Einsatz ihrer Transportmittel. Heben Sie jetzt Ihre Potenziale!

  • Endlich Platz und Effizienz im Lager

    Fläche ist Geld! Mit einer Software planen Sie ihre Lagerlogistik mit Methode. Eine auf die Auftragslage abgestimmte Kommissionierung ermöglicht einen effizienten Einsatz Ihrer wertvollen Lagerflächen. Die Belegung von Regalfächern kann im Zuge einer »Regalplanung optimiert werden. So haben Sie immer genug Platz für neue Anlieferungen. Verschmelzen Sie Wareneingang und Lager zu einer Einheit!

Sie planen Ihre Intralogistik noch nicht standardmäßig oder möchten Ihre innerbetrieblichen Logistikprozesse umfassend optimieren? Sie wissen nicht wie? Wir helfen Ihnen weiter:

Logistikprozesse digitalisieren: Das sind die 5 Schritte

  • 1. Ist-Analyse und Aufbereitung der Planungsgrundlagen

    Daten ermitteln und integrieren (Ressourcen, Prozess und Zeitbausteine, Schichtplan, Teiledaten, Produktionsdaten, Excel-Tabellen)

  • 2. Abbildung des Layouts

    Mit einem Layout wird die Basis für die Planung aller Bereiche: gelegt: Vom Lager bis zur Produktion.

  • 3. Modellierung der Materialflüsse und Zuweisung der Teile

    Abbildung der Logistikprozesse als Digitaler Zwilling. Dadurch kann Ihre Intralogistik anhand einer digitalen Realität optimiert werden.

  • 4. Ressourcenbedarfs wird berechnet

    Mit den Informationen zu Aufwänden, Auslastungen, Anforderungen und Informationen zu fahrerlosen Transportsystemen, Routenzügen und Staplern wird der tagesaktuelle Ressourcenbedarf Ihrer Logistik ermittelt

  • 5. Kosten und Personaleinsatz auswerten

    Kosten von Mitarbeitern und Transportmitteln automatisiert berechnen und senken. Alle Kennzahlen auf einen Blick.

Wie eine Intralogistik-Planung und Optimierung der Intralogitik aussehen kann, veranschaulichen wir Ihnen in folgendem Webinar.

Webinar

In 5 Schritten von der Idee zur optimalen Logistik

Intralogistik planen und optimieren mit unserer Software ipolog

Unsere Software ipolog kann Ihnen auf diesem Weg viel Arbeit abnehmen und unterstützt auch bei der täglichen Fabrikplanung und Steuerung.

    • Automatisierte Transportmittelplanung

      Routenzüge und Transportmittel werden automatisch geplant und dargestellt. Engpässe sind sichtbar

    • Schnelle Umplanung

      Umplanungen auf Knopfdruck möglich, ohne unzählige Dokumente zu ändern.

    • 3D-Simulation und Visualisierung

Durch Visualisierung ist Schluss mit bösen Überraschungen, weil eine Excel-Formel falsch kopiert wurde. Auch eine 2D-Darstellung des Materialflusses durch z.B. Sankey-Diagramm und Heatmap helfen bei der Optimierung des Materialflusses.

    • Line-Back-Berechnung

Ausgehend vom Produktionsprogramm erfolgt die Ressourcenplanung.

    • Automatisierte Auswertung

Auswertungen zu Ressourcenbedarf und Mitarbeiterbedarf (dynamisch): Routenzugbedarf, Mitarbeiterbedarf, Touren pro Tag, Gesamtstrecke und Prozesszeiten.

Neugierig auf mehr? Bergen Sie Ihre Potenziale – steigern Sie Ihre Effizienz!

Sie könnten auch an Folgendem interessiert sein

Mitarbeiterplanung Software

Ermitteln Sie Ihren Personaleinsatz - optimale Schichtplanung mit ipolog Mehrere Produkte mit unterschiedlichsten Ausstattungsvarianten auf einer Montagelinie zu fertigen erfordert viel...

Produktionsplanung Software

Ein neues Denken setzt sich in der Produktionsplanung durch: Durchgängig planen, visualisieren und simulieren in einer Software. Ob in Grob-, Detailplanung oder in der Serie auf Basis von...